Montag, 19. Februar 2018

Montagsfrage 123

Eine wöchentliche Aktion von Svenja


Wenn die Welt untergehen würde und du ins All oder auf einen anderen Planeten entkommen könntest, welche 3 Bücher/Reihen würdest du retten, damit sie kommenden Generationen erhalten bleiben?

Phuuu, hoffen wir, dass es nie soweit kommt, denn was sind schon nur drei Bücher/ Reihen?

1. 'Die Stadt der träumenden Bücher' von Walter Moers

2. 'Shining' von Stephen King

3. 'Lauter reizende alte Damen' von Agatha Christie


Harry Potter rette ich deswegen nicht, weil ich mir sicher bin, dass andere Überlebende bereits an die Reihe denken & retten.  Wahlweise hätte ich noch gerne 'Der Zementgarten' von Ian McEwan oder 'Tag Vier' von Sarah Lotz mitgenommen. 

Und du so?

Samstag, 17. Februar 2018

dufttrunken's currently reading // 23

Eine wöchentliche Aktion
Diese Woche ausnahmsweise am Samstag, die Arbeit hatte mich seit Mittwoch fest im Griff.

1. Welches Buch liest du im Moment?
Ich lese im Moment 'Schweig wie ein Grab' von Tessa Korber
 
2. Um was geht es in dem Buch? 
Ein einsames Kloster im Wald, Nacht, Nebel über dem alten Kirchhof, auf dem sich seltsame Gestalten zu schaffen machen: Viktor und Tobias Anders, die Bestatter, haben einen Deal mit dem in der Fränkischen Schweiz lebenden Schweigeorden der Karthäuserinnen. Stirbt eine der wenigen Nonnen, die noch im Kloster leben, bahren die anderen sie auf und ziehen sich zurück, bevor sie jemand zu Gesicht bekommt. Dann kommen die Bestatter, um die Tote allein auf dem klostereigenen Gottesacker zu begraben. Doch als Viktor und Tobias das Grab ausheben, finden sie eine Leiche, die dort nicht hingehört ...

3. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Im Mund hatte er einen Topflappen, auf dem er herumkaute.

4. Was möchtest du zu dem Buch sagen?
Ich habe heute mit diesem Buch gestartet und bin erst  auf Seite 17, aber ich mag es jetzt schon. Ich bin sehr gespannt auf den weiteren Verlauf.

 5. Was steht als nächstes an?
Dies ist ein Rezensionsexemplar, deswegen steht dazu dann auch eine Rezension aus, außerdem möchte ich noch zwei weiteren Rezensionen veröffentlichen.

Dienstag, 13. Februar 2018

Montagsfrage 122

Eine wöchentliche Aktion von Svenja

Zwischen Tür und Angel beantworte ich auch noch schnell die gestrige Montagsfrage - dann aber muss ich wieder los. Gestern wurde nochmals richtig gefeiert und heute lassen wir die Fasnet mit dem Kindernachmittag ausklingen - morgen muss ich wieder arbeiten.

Wenn du Romantik in Büchern magst, was sind für dich absolute No-Gos bei einer Liebesgeschichte?

Ich lese ja ganz gerne mal ne Liebesgeschichte, oder auch Krimis in denen ein bisschen Liebe vorkommt. Allerdings gibt es für mich doch einige Punkte, was für mich bei einer Liebesgeschichte eher nicht geht. 
  • Was ich meist so gar nicht mag, ist, wenn das Buch als Krimi (oder als etwas anderes) deklariert ist, aber im Prinzip dann zur Liebesschnulze verkommt. 
  • Ich mag zwar die guten, alten, spießigen Beziehungen, aber lesen möchte ich über so 0815-Beziehunge eigentlich weniger - wenn dies am Rande des Geschehens verläuft, finde ich das okay, als Geschichte für ein Buch ist das für mich eher zum gähnen.
  • Langweilig finde ich auch die ewiggleiche Paarkonstellation - ich fände es toll, wenn es viel mehr Geschichten über LGBTQ+ gäbe. Gerne mag ich es auch, wenn mal, wenn die 'Paare' sich mal ein bisschen unterscheiden voneinander, z.B. ein größerer Altersunterschied ist oder vielleicht sogar eine Erkrankung des einen Partners im Raum steht oder es eben auch mal nicht zum Happy End kommt. 
  • Dieses ewige 'Der Held bekommt die Prinzessin'-Gedöns lese ich zwar auch gerne mal, aber meist nur, weil es sich so schnell weglesen lässt, deswegen hätte ich auch nichts gegen ein bisschen mehr Tiefe in Liebesgeschichten. 
  • Was ich auch nicht so mag, ist, wenn die Liebe sich zu schnell entwickelt. Das wirkt auf mich meist unrealistisch und nicht nachvollziehbar.  
  • Unrealistisch ist für mich auch, wenn der einer Part vom anderen Part in der Beziehung misshandelt wird (oder vielleicht das auch im Vorfeld lief) und der/ die Protagonist/in trotzdem sagt, es sei die große Liebe etc. und sie reiten auf einem weißen Pferd in den Sonnenuntergang.

 

Und du so?