Mittwoch, 25. März 2015

Do's und Don't bei der Einrichtung

Liebe Leser,
wie ihr ja vielleicht wisst, interessiere ich mich auch sehr Deko und Einrichtung. Wenn ich in eine fremde Wohnung gehe, überlege ich stets gerne, was ich anders einrichten würde. Meistens ist das sehr viel.
Nun möchte ich euch hier einfach mal meine persönlichen Do's & Don'ts vorstellen!



  • Viel Farbe! Das geht immer. Ich liebe es, wenn es fröhlich bunt ist! Egal, ob durch Möbel, Textilien oder Wände.
  • Grüne Pflanzen! Verleihen dem Raum eine gute Atmosphäre und machen ihn lebhaft.
  • Volle Bücherregale! Da ich eine Leseratte bin, gehört auch das für mich in eine Wohnung/ ein Haus.
  • Tolle Prints! Machen auch aus der langweiligsten Wand einen Hingucker!
  • Persönlicher Nippes! Dinge, die mir etwas bedeuten, die eine Geschichte haben, möchte ich auch ausstellen und herzeigen. 
  • Das Leben! Man soll sehen, das hier jemand wohnt und die Wohnung nicht nur als Ausstellungsobjekt genutzt wird. Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn ich zu jemandem komme und der hat Sachen rumliegen, die zum täglichen Leben gebraucht werden.



  • Minimalismus! Manche mögen das schön finde, ich finde es kahl, lieb- und leblos.
  • Schwarz-Weiß! Durch und durch weiße oder schwarz-weiße Wohnungen mag ich nicht.Warum? Erinnert mich immer an Operationssaal. Keine gute Assoziation.
  • Birkenholzfunier! Nein, das ist nicht schön. Nein, nein, nein! Auch nicht, wenns vom Möbelschweden ist.
  • Fiese Kombis! Schwarze Ledersofas zu orangenen Wänden - es sieht scheußlich aus. Ledersofas gehen nicht und orangene Wände auch nicht. Nein, gar nicht.
  • Zu viel Vintage! Wenn an den Vintagestücken noch der Staub dranklebt oder die Spinnweben von vergangenen hundert Jahren, dann ist das nicht so schick.
  • Müll! Hundert Jahre alte Schokoladenhasen, steinharte Lebkuchenherzen, vertrocknete Blumensträuße, leere Bier-/ Sektflaschen (auch wenn Specialedition mit Fußballerbildchen), schimmlige Kastanien gehören in den Müll und nicht ins Regal. Das hat dann auch nichts mehr mit persönlichem Nippes zu tun.

Wie seht ihr das? 

Seit ihr meiner Meinung?

 

Kommentare:

  1. Schön geschrieben und zusammengefasst. Ich stimmt dir in vielem zu, aber auf Minimalismus stehe ich halt einfach =D Heisst aber nicht, dass es lieblos sein muss. Da können trotzdem schöne Fotos in einem schlichten Rahmen stehen/hängen etc :-)

    www.thefashionfraction.com

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Ist ja auch völlig okay, wenn Minimalismus gefällt. Das sind wie gesagt meine persönlichen Ansichten :)
      Sicher, ich wähle auch oft schlichte Rahmen, damit die Prints/ Fotos/ etc. besser zur Geltung kommen.

      Löschen
  2. hallo linda!
    ich würde das ganze noch ergänzen mit : geflieste böden und blau-gelb gemusterte Kücheneckbänke, beleuchtete Schrankwände und Tapeten mit BarockOrnamenten in Kombination mit Autopostern (das habe ich letztens live gesehen und musste mich schütteln :-) ). lg zu dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh weia! Das hört sich noch schlimmer an, als die Kombi Schwarz/Orange!
      Danke, LG zurück!

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!