Sonntag, 3. Mai 2015

Rezension: 'Hokus Pokus Zauberkuss' von Karen Clarke

Karen Clarke - Hokus Pokus Zauberkuss
Roman // Goldmann
288 Seiten // 8,99€
* Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Goldmann-Verlag zur Verfügung gestellt!

Mit Magie zum Mann der Träume?
Josies größter Wunsch zum Geburtstag? Endlich ein Heiratsantrag! Doch statt des ersehnten Verlobungsrings bekommt sie von ihrem Liebsten Will nur ein selbstgebasteltes Armband aus recyceltem Müll. Überhaupt interessiert sich Will seit Neuestem eher für Bio-Müsli als für sie. Und auch sonst läuft in Josies Leben irgendwie alles schief. Zum Glück schenkt ihre Großmutter ihr ein altes Zauberbuch, und Josie hat neun Wünsche frei. Mit einer Prise Hokuspokus glaubt sie, alle Probleme einfach wegzaubern zu können. Aber die fangen damit erst richtig an...


... So war's ...


Das Buch hat mich mit seinem hübschen, fröhlich bunten Cover angelächelt und als auch der Klappentext sich ganz lustig anhörte, beschloss ich dieses Buch zu lesen. Und oh man, oh man - ich hatte es innerhalb eines Tages ausgelesen (und ich war noch 8 Stunden arbeiten zwischendrin!).
Ein typischer Frauenroman, mit einer Prise Magie und jeder Menge komödiastischen Einlagen wird hier geboten und natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz. Die Protagonisten sind zwar nur oberflächlich angekratzt, aber gut genug um dahinter eine Person ausmachen zu können und deren Handeln/ Denken nachvollziehen zu können.
Es ist leicht und lustig geschrieben, unterhaltsam auch wenn man ahnt, was sich abspielen wird und das es, wie immer bei solchen Büchern, ein Happy End geben wird. Trotzdem bangt man hin und wieder mit den Protagonisten mit.
Klar, dass man hier keine aufwendig inszenierte Geschichte, tiefschürfende Gespräche oder absolute Sprachpoesie erwarten darf.
Dennoch hab ich das Buch verschlungen, weil es eben nicht tiefschürfenden und blah war. Es war lustig, amüsant und hat mich unterhalten. Es war kurzweilig und leicht verdauliche Kost, die ich zwischen drin sehr gerne lese. Solche Geschichten hat man ja schon öfters gelesen, dennoch hat mir die Version hier ganz gut gefallen. Der Plot war gut herausgearbeitet, die Abfolgen waren stimmig.
An eine Christina Jones kommt die Autorin zwar (noch) nicht hin, aber ist schon auf dem richtigen Weg! Weiter so!



Wer also was für zwischendurch oder nach etwas verdaulichem sucht, ist mit diesem Buch gut bedient. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!