Freitag, 28. August 2015

Lese-Empfehlung: 'Prinzenjagd' von Lucie Flebbe

Lucie Flebbe - Prinzenjagd
Kriminalroman // grafit
Seiten // 9,99 €

 

Je schöner der Mann, desto brutaler der Mord

Zwei prominente Tote innerhalb kürzester Zeit auf dem Gelände des Allee-Hotels - ist dies der Beginn einer Mordserie? Manager Hans Flegenfeld fürchtet um den Ruf seines Hauses und will weitere Leichen verhindern. Daher beauftragt er die Privatdetektive Ben Danner und Lila Ziegler, undercover zu ermitteln.
Auch wenn sie dabei die Rolle der dekorativen Blondine an Danners Seite spielen soll, kommt Lila der Auftrag gerade recht. Kann sie doch so auch unauffällig an die Fersen von Hauptkommissar Lennart Staschek heften. Dessen Tochter Lena vermutet nämlich, dass ihr Vater mal wieder fremdgeht.
Was Lila dann aber herausfindet, hat sie so nicht wissen wollen...











... Es war gut, weil ...

Ja, voller Freude hab ich dieses Buch erwartet und als es ankam, schnell ausgepackt und angefangen zu lesen. Toll wars.
Auch wenn es für mich nicht an den ersten Band hinkommt (hat bisher auch nur eins geschafft - Das fünfte Foto), war es aber trotzdem ein Highlight. Nach dem ein bisschen schwachen letzten Band(Tödlicher Kick), bin ich hier eigentlich wieder voll auf meine Kosten gekommen.
Frau Flebbe schreibt im Prinzip immer nach dem gleichen Schema, ein bisschen Verbrechen, ein bisschen Ermittlung, ein bisschen Streit, ein bisschen Liebe, ein bisschen Drama und Gefahr und noch diverse andere Zutaten ergeben die Geschichten um Lila und Danner.
Ich mag diese Zutaten, vor allem die Zutat, die Fr. Flebbe von anderen Autoren abhebt: feinsinniger Humor.
Die Protagonisten sind authentisch, menschlich und könnte ebenso gut Nachbarn sein.
Die Geschichten um die einzelnen Protagonisten sind stimmig und alltäglich, ohne sich in einen Einheitsbrei zu verwandeln. Die Charaktere sind teils liebenswert, teils verachtenswert - so wie mans aus dem Leben eben kennt.
Eine Befürchtung hatte ich zu Anfang des Buches, hat sich zum Glück aber nicht bestätigt (ja - das böse S-Wort!) - phuuu!

Im Wesentlichen hat Fr. Flebbe hier eine saubere und solide Arbeit geleistet und mich gut unterhalten!
Weiter so! Ich freu mich schon auf das nächste Buch. 

Kommentare:

  1. Wieder eine tolle Lila und ein Krimi, der Gänsehaut erzeugt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das empfand ich ebenso.
      Leider soll ja das nächste Buch auch das letzte Buch sein, hab ich gelesen... sehr schade.

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!