Freitag, 4. Dezember 2015

150-Books-Prokect November

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, 150 Bücher zu lesen. 150 Bücher in 12 Monaten... ich bin gespannt, ob ich es schaffe. Um auch einen Beleg über meine gelesenen Bücher zu haben, möchte ich dieses Projekt hier mit euch teilen. Monatlich stelle ich euch mein geschafftes Pensum vor und möchte gleichzeitig eine kurze Rezension erstellen.

Langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu... und langsam wird es ernst. Ich hab nun noch genau 31 Tage, in denen ich meinen Stand ausgleichen kann. Wird es mir gelingen??
Auf jeden Fall dachte ich eigentlich, dass ich diesen Monat mehr lese. 

Im November habe ich gelesen:
  1. Penelope Fitzgerald - Die Buchhandlung
  2. Agatha Christie - Die mörderische Teerunde
  3. Max Bentow - Die Totentänzerin
  4. Max Bentow - Das Hexenmädchen
  5. Detlef Grumbach (Hrsg.) -Schwule Nachbarn (22 Erlebnisse)
  6. Agatha Christie - Der Mord im Spiegel
  7. Max Bentow - Das Dornenkind
  8. Agatha Christie - Der blaue Express
  9. Agatha Christe - Morphium
  10. Martin Walker - Bruno, Chef de Police
  11. Andreas Gruber - Todesfrist

 Was ich noch zu den Büchern sagen wollte:
  • Penelope Fitzgeralds 'Die Buchhandlung' war ein trauriges Buch, wie ich fand. Die Leute wissen Bücher letztendlich nicht zu schätzen und zerstören die einzige Buchhandlung, die es im Ort gibt. Was wünschte ich, hier im Ort eine Buchhandlung zu haben....
  • Ich habe Max Bentow gelesen und zwar ganze 3 Bücher - am besten hat mir der 5. Band 'Das Dornenkind' gefallen. Das war sein bisher bestes Buch, meiner Meinung nach. 
  • 'Schwule Nachbarn' war ein netter Sammelband mit Kurzgeschichten über Schwule. Aber meiner Meinung nach nichts, was man gelesen haben muss. 
  • Agatha Christie - hach, was liebe ich die Bücher dieser Grande Dame der Kriminalliteratur! Ich habe ganze 4 'neue' Geschichte von ihr entdeckt und gleich gelesen. Deliziös!
  • Zu 'Bruno, Chef de Police' von Martin Walker und 'Todesfrist' von Andreas Gruber möcht ich noch eine Leseempfehlung schreiben.
Highlights in diesem Monat waren:
  • Agatha Christie - Die mörderische Teerunde
  • Agatha Christie -  Der blaue Express
  • Agatha Christie - Der Mord im Spiegele
  • Max Bentow - Das Dornenkind
  • Martin Walker - Bruno, Chef de Police
  • Andreas Gruber - Todesfrist


Und wie war euer Monat November so?


1 Kommentar:

  1. Cool! Alle Achtung! Das Projekt ist ja enorm. Ich bin froh, wenn ich mal ein Buch in zwei Wochen schaffe, da ich abends nur zum Lesen komme und dann bin ich immer so müde, dass ich nach ein paar Seiten schon einschlafe.... Aber ich führe trotzdemauch eine Art Tagebuch darüber und schreibe am letzten Tag des Monats auf, was ich gelesen habe und ob und warum mir das Buch gefallen hat. Also, weiter so... Bücher sind doch der schönste materielle Gegenstand in einer Wohnung.
    Liebe Grüße
    Annika

    AntwortenLöschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!