Montag, 4. April 2016

Montagsfrage 35

Eine Aktion von Buchfresserchen

Was haltet ihr von Büchertausch, z.B. via Bookcrossing oder offenen Bücherschränken? 

Ich gestehe - ich habe mich damit noch nicht beschäftigt und bin auch noch nie in Berührung damit gekommen. Bei uns gibt es sowas eher weniger, wobei ich mir einen offenen Bücherschrank durchaus vorstellen könnte (wenn er denn nicht als Müllabladeplatz für ungebliebte Bücher benutzt wird).
Ich denke, es sind nette Möglichkeiten, um Wunschbücher günstig zu erstehen und an neue Bücher zu kommen, zu denen man eher nicht greifen würde, weil sie vielleicht nicht so überzeugend sind, um Geld dafür auszugeben.

Und Du so?

1 Kommentar:

  1. Mir hat ja die Idee von Bookcrossing sehr gut gefallen, aber so weit ich mich erinnere, war das ein bisschen umständlich. Und die offenen Bücherregale gefallen mir auch -- bei denen, die ich kenne, wird aber meistens nur die schnelle Lektüre abgelegt. In der Kirche hatten wir mal einen, aber dank des eher älteren Publikums lag da fast nur Konsalik rum, und, nein, danke, das brauchte ich nun wirklich nicht, :-).

    Ich lasse meine Bücher einfach nur so "frei" -- ich lasse sie halt da liegen, wo jemand sie finden kann -- im Hotelzimmer, an der Busstation, im Bus, im Zug... in der Hoffnung, dass es sich jemand nimmt.

    Manche Bücher bleiben natürlich in meinem Regal, aber mittlerweile bin ich da wirklich sehr sehr selektiv geworden. Alle anderen dürfen gerne noch von anderen gelesen werden, :-).

    Wünsche Dir einen schönen Tag!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!