Dienstag, 21. Juni 2016

Neues im Juni!

Huhu lieber Leser!
Eigentlich wollte ich ja nicht, hab dann aber doch... weil ich nicht widerstehen konnte und weil mein SuB einfach nicht genug Auswahl bietet (das war Ironie, nur so für den Fall...).


Hier also meine Errungenschaften für diesen Monat:

Diese Bücher hab ich in diversen Buchläden erstanden.


Lee Goldberg - The Walk
 Eine Minute nach der großen Katastrophe. Marty Slack, ein hochrangiger TV-Manager, kriecht unter seinem Mercedes hervor. Der Himmel ist mit schwarzem Qualm bedeckt. Die Freeways sind voll Schutt. Der Flughafen ist zerstört. Gebäude liegen, wie umgestürzte Bäume, über den Straßen. Es wird Tage dauern, bevor Hilfe kommt. In Martys Auto befinden sich ein Paar robuster Wanderschuhe und ein Rucksack mit Nahrung, Wasser und Ausrüstung. Er weiß, er kann jetzt nur eines tun: zu seiner Frau Beth gelangen. Alles, was er tun muss, ist laufen.  Eine Wanderung von dem Mann, der er war, zu dem Mann, der er sein kann … wenn er diesen Gang überlebt.

Ein Endzeitthriller - auf die fahre ich seit 'Der Finder' ein bisschen ab. Dieses Buch hier spielt in den USA und beschreibt die Wanderung eines Mannes in seine Heimatstadt, um zu seiner Frau zu gelangen.

Derek Meister - Die Sandwitwe
Kommissar Knut Jansen und Profilerin Helen Henning stehen vor einem Rätsel: In Valandsiel werden mehrere mit Sand gefüllte Leichen gefunden, die der Mörder zu grotesken Figuren drapiert hat. Seine Taten scheinen keinem Muster zu folgen, werden dabei aber immer brutaler und perfekter. Als er sich anonym bei der Polizei meldet, nimmt ein nervenzerreißendes Katz- und Maus-Spiel seinen Anfang, denn er hat eine junge Frau in seiner Gewalt – und die soll nun sein letztes Opfer werden, die Krönung seines perfiden Plans. Werden Knut und Helen die Wahrheit enthüllen, die seit fünfundzwanzig Jahren im Sand vergraben liegt?

Der zweite Band um Knut Jansen und Helen Henning;
der erste Band war bereits unglaublich gut, weswegen ich mir von diesem viel verspreche.

Michael Dissieux - Graues Land
 Harvey und Sarah führen ein glückliches, ruhiges Leben in den Bergen. Als Sarah erkrankt, kümmert sich der alte Harv liebevoll um seine Ehefrau. Doch eines Tages hat sich etwas geändert – in der Welt da draussen. Es beginnt damit, dass die Fernsehsender kein Programm mehr ausstrahlen, dann fällt die Stromversorgung aus, auch das Telefon verstummt. Ein grauer Schleier umhüllt das Land. Eine trügerische Stille liegt über den Feldern, über dem Haus. Des Nachts glaubt Harvey, Kreaturen ums Haus schleichen zu hören. Und die kurze Begegnung mit einer jener Kreaturen im Garten bringt die schreckliche Gewissheit, keiner Einbildung erlegen zu sein. Harvey beschließt, in Erfahrung zu bringen, was zum Teufel mit der Welt geschen ist. Und so steigt er in seinen rostigen Van und fährt hinüber zu seinem alten Freund Murphy, der ein paar Meilen die Straße hinab ein kleines Lebensmittelgeschäft betreibt. Doch dieser scheint bereits dem Wahnsinn anheim gefallen zu sein ...

Ebenfalls ein Endzeitthriller, der in den USA spielt und vom Klappentext her sehr vielversprechend klingt. Ich glaube, der könnte etwas Actionreicher sein, als 'The Walk'.

Susanne Mischke - Die Eisheilige
 Sophie hat viele Talente. Vor allem aber eine geheimnisvolle Gabe, die ihre neugierigen und selbstsüchtigen Nachbarinnen über alle Maßen fasziniert. Die Gerüchteküche brodelt, nur eines steht ganz sicher fest: Die Sterberate im Viertel ist seit Kurzem dramatisch gestiegen. Und das bereitet vor allem Rudolf, Sophies alles andere als liebenswürdigem Ehemann, allergrößtes Kopfzerbrechen … 

Zufällig in der Buchhandlung darüber gestolpert und Klappentext für gut befunden (und dann noch an der Kasse von der Verkäuferin als gute Wahl deklariert bekommen!!). Soll scheinbar ein wenig in Richtung Ingrid Noll gehen, mal schauen...


Und dann kam noch eine Ladung gebrauchter Bücher hier an:

Schmitz, Rainer - Was geschah mit Schillers Schädel?
 Wie lautet der kürzeste Anfangssatz in einem deutschen Roman? Wie kam Edgar Allan Poe zu Tode? War Hemingway ein Kriegsverbrecher? All das und noch viel, viel mehr steht in diesem Lexikon – eine unerschöpfliche Quelle von Homer bis zum Dan-Brown-Plagiatsprozess.

Daly, Paula - Der Mädchensucher
 Lisa Kallisto, heillos überforderte Mutter dreier Kinder, ist verzweifelt: Lucinda, eine Freundin ihrer Tochter, ist spurlos verschwunden – dabei hätte sie in Lisas Obhut sein sollen, denn es war geplant, dass das Mädchen die Nacht bei den Kallistos verbringt. Da kurz zuvor bereits eine andere Schülerin entführt und vergewaltigt wurde, vermutet die Polizei, dass Lucinda demselben Täter in die Hände fiel. Um ihr Versagen wiedergutzumachen, begibt sich Lisa auf die verzweifelte Suche nach Lucinda. Ohne zu ahnen, welch gut gehüteten Geheimnissen ihrer englischen Kleinstadtidylle sie dabei auf die Spur kommt ... 

Kruse, Tatjana Keuzstich, Bienenstich, Herzstich
 Kommissar Siegfried Seifferheld, ledig, gutaussehend und wohnhaft in Schwäbisch Hall, wurde bei seinem letzten Einsatz schwer verletzt und in den Frühruhestand versetzt. Doch die Polizeiarbeit legt man nicht ab wie einen alten Hut. Als immer mehr alleinstehende Männer in seiner beschaulichen Heimatstadt einen unerwarteten Tod sterben, glaubt der sympathische Kommissar a. D. nicht an einen Zufall. Und so unterbricht Seifferheld seine heimliche Leidenschaft, das Sticken von Zierkissen, und macht sich auf die Spur des Serienmörders, dicht gefolgt von seinem vierbeinigen Begleiter Onis.
Ein humoristischer Krimi, nach denen es mir hin und wieder dürstet, auch wenn dabei manchmal der Kriminalfall etwas untergeht. 

Little, Bentley - Böse
 In der kleinen Stadt Willis ist noch nie etwas Schreckliches geschehen. Das Grauen beginnt an dem Tag, als ein Fremder in die Stadt kommt. Plötzlich erhalten die Einwohner Briefe von Menschen, die seit Jahren tot sind, und Botschaften, die ihnen Geheimnisse ihrer Nachbarn verraten. Argwohn und Missgunst verbreiten sich wie ein Virus, und bald begeht ein Bewohner den ersten Mord. Das Böse ist nach Willis gekommen. Es wird nicht ruhen, bis der letzte Einwohner zur Hölle gefahren ist.


O'Connell, Carol -Tödliche Geschenke
 Vor zwanzig Jahren folgte Oren seinem jüngeren Bruder Josh in die dunklen Wälder, die das kleine Städtchen Coventry im Norden Kaliforniens umgeben. Doch zurück kam nur Oren. Von Josh fehlt seitdem jede Spur. Längst hat der örtliche Sheriff den Fall zu den Akten gelegt. Und Oren, den viele für verdächtig hielten, wurde von seinem Vater auf ein entferntes Internat geschickt. Die verschrobenen Einwohner Coventrys, von denen alle ihre eigenen dunklen Geheimnisse hüten, scheinen zur Ruhe zu kommen. Doch dann kehrt Oren überraschend in seine Heimatstadt zurück. Schon nach seiner ersten Nacht zu Hause macht er eine schreckliche Entdeckung – jemand hat einen Knochen direkt vor die Tür seines Elternhauses gelegt …

Ohja, Frau O'Connell bekommt eine zweite Chance, denn mein erstes Buch von ihr hat mich etwas zwiegespalten. Aber ich konnte es dann doch nicht lassen...

Etzold, Veit - Final Cut
 Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und einen Feind.
Die Freunde sind virtuell, der Feind ist real.
Er wird Dich suchen.
Er wird Dich finden.
Er wird Dich töten.
Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und keiner wird etwas merken. 



Lönnaeus, Olle - Das fremde Kind
 Der Adoptivsohn des zutiefst religiösen Paars hat seine Heimat vor langer Zeit verlassen. Nun ist Konrad gezwungen, in das südschwedische Tomelilla zurückzukehren. Als ihn die örtliche Polizei des Mordes verdächtigt, begibt sich der Journalist selbst auf Spurensuche. Allmählich gelingt es ihm, die Fassade der Kleinstadtidylle aufzubrechen. Doch dabei muss er sich auch der eigenen Vergangenheit stellen: Warum verschwand seine leibliche Mutter vor über dreißig Jahren spurlos?

Trosell, Aino - Was tief im Wald geschah
 Nordschweden: Ein 15-jähriger Junge wird bei einem Schulausflug von einem Schuss aus einem Jagdgewehr getötet. Ein tragischer Unfall oder ein heimtückischer Mord? Hobbyermittlerin Siv Dahlin ist in der Nähe, als der Schuss fällt. Der Anblick des toten Jugendlichen lässt sie nicht mehr los. Ihre Nachforschungen sind jedoch heikel: Sie lösen weitere dramatische Ereignisse aus ...

Hamilton, John - Zeichnen & Skizzieren für Einsteiger

Ich bin zwar kein Einsteiger, aber ich hab schon sehr lange Zeit nicht mehr gezeichnet und ein paar Tipps schaden nichts.

Olsen, Jussi Adler - Erlösung
 Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen … 

Hach, bei  Herr Olsen verspure ich so eine leichte Hassliebe. Einerseits sind seine Krimis superspannend und erste Klasse, manchmal schreibt er mir zu zäh und von Sachen, die mich nicht interessieren... aber aufhören von Morck zu lesen, kann ich halt auch nicht.

Genzmer, Herbert & Hellenbrand, Ulrich - Rätsel der Menschheit
 Unsere Welt ist voller rätselhafter Orte, Geschichten und Erscheinungen, über die wir bis heute trotz langjähriger Forschung wenig wissen. Dieses Buch widmet sich zahlreichen sagenumwobenen Gegenständen wie dem heiligen Gral, geheimnisvollen Funden, die für eine hoch entwickelte Technologie in der Antike sprechen, Tieren wie dem Yeti, auf dessen Spuren sich die Kryptozoologen begeben, und vielem mehr.

Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und habe besonders für mysteriöse Rätsel etwas übrig. Und ich liebe deren Auflösung, egal ob wissenschaftlich fundiert oder unerklärlich.

Na, wäre da was für dich dabei? 

Oder eher nicht?

Kommentare:

  1. Die Eisheilige habe ich mal mir abgespeichert. Danke :)

    Liebe Grüße
    Ann - http://kolonialwarenladen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :) ich freue mich schon sehr auf das Buch!

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!