Dienstag, 19. Juli 2016

Montagsfrage 50

Eine wöchentliche Aktion von Buchfresserchen

 Bist du in einem Buchclub?

Ganz klare Antwort: Nein.
Und ich glaube auch nicht unbedingt, ob das etwas wäre für mich. Denn ich liebe es selbstbestimmt zu sein und mir in meiner Buchauswahl freie Hand zu lassen (deswegen mach ich auch keine Lesepläne). 
Und ein Buch tot reden am Schluss mag ich auch nicht. Wenn mir ein Buch so gut gefällt, dass ich darüber sprechen möchte, dann tue ich das hier oder habe Freunde, die ich dann einfach zuquassle.

Vielleicht hab ich auch ein falsches Bild von einem Buchclub. Ein Buchclub wäre dann etwas für mich, wenn jeder lesen dürfte, was man will, man zusammen kommt und gemeinsam Bücher einkaufen geht oder sich mal unterhält über bestimmte Bücher (aber im Rahmen) und wenn alles noch in heimliger Atmosphäre, nämlich in einer Bibliothek stattfindet oder so, dann könnte ich es mir unter Umständen vorstellen. 

Und du so?



Heute mach ich übrigens zum 50. Mal bei den Montagsfragen mit!

1 Kommentar:

  1. *Konfetti werf* Ich glaube, ich habe erst 15 Fragen beantwortet - ich antworte nur, wenn ich das Thema interessant finde. Und vielleicht, weil ich die "Gesellschaft" schätze :-) Der Aspekt "Buch totreden" ist interessant. Ich denke, das ist ein Problem, was man oft hat - die unterschiedlichen Niveaus der TEilnehmer. Manche lesen aus Freude, andere wollen ein Buch analysieren, wieder andere sind dazwischen... das kann bereichern, aber auch schiefgehen...

    AntwortenLöschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!