Sonntag, 28. August 2016

SuB-Sonntag // 7

Eine wöchentliche Aktion von bookwavemiri

Nachdem es vorletzte Woche endlich weiterging, es aber aufgrund meines Urlaubs den Anfang verpasst habe - geht es für mich heute weiter mit SuB-Sonntag. Die Frage lautet:

Welches Buch ist als letztes bei euch eingezogen und warum?

Als letztes sind u.a. Bücher von Dan Brown eingezogen.
Warum? Ist eigentlich ganz einfach zu erklären: Ich habe endlich, endlich 'Illuminati' von ihm gelesen und mich direkt verliebt. Deswegen habe ich einfach mal all seine anderen Bücher ebenfalls bestellt. Ich mag seine Art zu schreiben sehr, außerdem mag ich es, wie er permanent mein Hirn mit Daten füttert (allerdings muss ich aufpassen, da er manches auch einfach mal so erfindet, es aber sehr glaubhaft rüberbringt, dass es das alles durchaus so gegeben hat).Ich mag intelligente Bücher.
Außerdem ist noch ein Schwung Sachbücher über das Thema 'Archäologie' eingezogen.
Ein Thema, dass mich sehr interessiert, insbesondere alte (und mysteriöse) Gebäude und deren frühere Bedeutung faszinieren mich und ich kann mich stundenlang damit beschäftigen (also geh besser nicht mit mir in Freilichtmuseen oder an archäologische Ausgrabungsstätten oder Museen).

Und du so??


Kommentare:

  1. Ha! Meins ist auch gut: Red Dust von Ma Jian. Maler, Schriftsteller, Fotograph, der Anfang der 80er illegal durch China gereist ist -- also, er ist schon Chinese, aber er hatte keine Reiseerlaubnis, die hat er sich einfach gefälscht und ist aus Beijing abgehauen. Zu der Zeit gab es in China eine Phase der "moralischen Säuberung" (weiß nicht, wie der Fachtbegriff auf Deutsch heißt), wo es noch nicht einmal erlaubt war, Wange an Wange zu tanzen... Sehr spannend. Dan Brown habe ich auch verschlungen -- eigentlich nur mal so um zu wissen, was "der Feind" so liest (Bastei Lübbe, da bin ich ein bisschen haklig)... aber es hat mich mitgerissen. Hochwertige Literatur ist es sicher nicht, aber er weiß, wie man eine Geschichte erzählt. Nur diese ganzen Verschwörungstheorien waren mir (als studierte Historikerin) dann am Ende doch zu abstrus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Das sagt mir nichts, aber ich finde es immer bewundernswert, wenn Menschen sich solche Sachen trauen. Moralische Säuberung beschreibt schon ganz gut, was man sich da wohl vorstellen muss.
      Nein, intelligente Literatur ist das wohl nur bedingt ('intelligente' Literatur vereint ja leider eh nur Klassiker und Bücher, die ständig das Gefühlsleben in poetischen Worten beschreiben), aber spannend und unterhaltsam - Dan Brown schafft es mein Gehirn anzuregen (wenn auch ein Großteil erfunden und zusammengedichtet ist).
      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!