Freitag, 2. September 2016

Gelesen im A u g u s t !

Hallo Du!
So ist es schon wieder an der Zeit für einen August-Rückblick - ich bin immer erschrocken, wie schnell die Zeit vergeht. Der August verlief mittelmäßig - anfangs super und dann... naja... zäh. Für vier Bücher hab ich zwei Wochen gebraucht....

Im August habe ich gelesen:
  1. Dan Brown - Illuminati
  2. Preston & Child - Ice Ship - Tödliche Fracht
  3. Susanne Mischke - Röslein Stach
  4. Yrsa Sigudardottir - Feuernacht
  5. Sharon Bolton - Schlangenhaus
  6. Julia Williams - Tatsächlich Weihnachten
  7. Stephen King - Die Arena
  8. Jules Verne - Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer // Bd. 2 
  9. Andreas Gruber - Todesmärchen
  10. Dan Brown - Diabolus 
  11. Deborah Crombie - Das verlorene Gedicht


Was ich dazu noch sagen möchte:
  • Lieber Dan Brown - ich mich verliebt in Ihre intelligent konstruierten und komplexen Thriller 'Illuminati'. Hier findet man meine Rezension.
  • Preston & Child ist eigentlich ein gewohnt befriedigendes Terrain - 'Ice Ship' lies mich allerdings mit großen Fragezeichen zurück. Wenn auch das Buch einerseits spannend und vor allem beklemmend erzählt war, aber eine Auflösung, eine Erklärung hab ich nicht gefunden. Schade, denn so wirkt das Buch unfertig und lässt einen unzufrieden zurück. 
  • Mein bereits zweites Buch von Susanne Mischke, nämlich 'Röslein Stach' habe ich gelesen. Es ist ein Jugendroman, der gut und solide geschrieben war, aber doch ein wenig unrealistisch daherkam. Ich kauf es der Autorin einfach nicht ab, dass es so passiert sein könnte. Schade.
  • Und auch 'Feuernacht' von Yrsa Sigurdardottir konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen. Ich hab schon so viele gute Romane von ihr gelesen, da gehört dieses leider in die schwache Kategorie. Mir hat einfach das beklemmende, was ich von ihr kenne und gerade schätze, gefehlt.
  • Dafür war Sharon Boltons 'Schlangenhaus' ein absoluter Hit, der viel zu schnell ausgelesen war und mir einige spannende Stunden beschert hat. Sehr fesselnd und undurchschaubar bis zum Schluss - gute Leistung!
  • Da hab ich einfach mal ein Weihnachtsbuch im Sommerurlaub gelesen - aber auf Vorschriften, wann ich was zu lesen habe, pfeif ich ja eh! Julia Williams 'Tatsächlich Weihnachten' hat mich anfangs ein wenig verwirrt, bis ich auf den Trichter kam, dass ich auch die Kapitelüberschriften genauer lesen muss (die erklärten nämlich, dass zwischen den Jahren gesprungen wurde). Das Buch war lieblich und zum Teil realitätsnah, aber dann zum Schluss eben doch sehr auf Happy End getrimmt. 
  • Stephen Kings 'Die Arena' hat mich absolut überzeugt und hier findet ihr meine Empfehlung.
  • Jules Verne zweiter Band zu 'Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer' konnte mich dann irgendwie doch nicht mehr so überzeugen, obwohl Atlantis erwähnt wurde und so. So das ganz große Highlight war die Entdeckung Vernes für mich noch nicht....
  • Die Rezension zu 'Todesmärchen' von Andreas Gruber findest du hier - spannend, aber einfach nicht so gut wie seine Vorgänger...
  • Und weil es so schön war, hab ich nochmals zu Dan Brown gegriffen, nämlich zu 'Diabolus'.Mitreißend und spannend wars und wenn auch wieder ein Großteil an Fakten erfunden war, es war soooo gut!
  • Als letztes habe ich im August dann noch zu Deborah Crombie gegriffen. Lang genug hab ich Pause gemacht, nachdem mir das letzte Buch nicht so gefallen hat und ich ihrer ein wenig überdrüssig geworden bin. Doch 'Das verlorene Gedicht' war absolut spannend, erst zum Ende hin ahnte man, was hier gespielt wird, wenngleich ich auch mit dieser Auflösung nicht gerechnet hatte. Sehr gut geschrieben!



Highlights waren: 
Dan Brown - Illuminati
Sharon Bolton - Schlangenhaus
Stephen King - Die Arena
Dan Brown - Diabolus
Deborah Crombie - Das velorene Gedicht


Und wie war dein August?

Kommentare:

  1. Oooooh, Mann, ich wünschte, ich hätte so viel Zeit zum Lesen... D.h., die Zeit würde ich ja haben, aber ich bin zu hibbelig und unruhig und hab' einfach immer so viel im Kopf, dass ich meine Zeit anderweitig verdaddele... Und so bin ich immer noch bei Red Dust, :-).

    Aber dafür war mein August echt genial, wir sind wieder gut in China angekommen und ich hab' schon wieder viele nette Menschen kennengelernt. Leider muss ich sie dann immer schnell wieder "ziehen" lassen, denn ich unterrichte sie immer nur für ein paar Wochen, schade.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende und tolle neue Bücher!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ich muss auch viel tun - deswegen lese ich am liebsten abends im Bett oder in der Badewanne. Da lasse ich mich nicht ablenken.

      Das freut mich, dass alles gut geklappt hat :)

      Dankeschön :)

      Löschen
  2. Die Arena will ich mir diesen Monat auch gerne zulegen und lesen :)!
    Ich habe leider nur zwei Bücher geschafft, wobei man dazu sagen kann, dass es auch zwei Jahreshighlights für mich waren
    Liebe Grüße und schönes Wochenende ♥
    http://mutantly.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach das, 'Die Arena' war echt super!
      Ach, macht doch nichts - wichtig ist, dass überhaupt gelesen wird! Und wenns dann noch Highlights sind - perfekt!!

      Grüße,
      Linda

      Löschen
  3. Hallo Du,
    nein, ich komme nicht aus Tübingen, mag das Städtchen mit den kleinen Lädchen aber total gern. Dorthin benötige ich so ca. 35 Minuten, ich komme von ganz oben! Und Du? Auch aus der Gegend, wenn Du das Milaneo kennst?
    Kaufst Du Deine Bücher eigentlich alle, oder bist Du auch oft in der Bücherei?
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      ich komme von ganz unten, wohne in der Nähe des Bodensees (sind so ca. 25 Minuten dorthin) und Nähe Schweiz.
      Ich kaufe meine Bücher alle - bin ein Trophäensammler und muss ausstellen, was ich erlegt habe :D
      Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!