Samstag, 31. Dezember 2016

Lesejahr 2016

Lieber Leser,
wie so ziemlich jeder Buchblogger möchte auch ich ein Fazit des Lesejahrs 2016 ziehen.
Here we go:

2016 

  • habe ich in insgesamt 134 Bücher gelesen,
  • der beste Monat war Juni mit 15 gelesenen Bücher,
  • der mieseste Monat war September, in dem ich nur 6 Bücher gelesen habe.
  • Von 134 gelesenen Bücher gab es insgesamt 47 Bücher, die es in die Kategorie Highlight geschafft haben. 
  • Im Dezember gab es die meiste Highlights, nämlich stolze 6 Bücher, 
  • der mieseste Monat mit nur 2 Highlights war wieder der September, der hatte es in sich.
  • Ich habe ein Buch abgebrochen und außerdem ein Buch gerereadet.
  • Außerdem habe ich  17 Leseempfehlungen, 1 Kurzrezension und 10 Rezensionen veröffentlicht.
  • Neu eingezogen sind ganze 181 Bücher.
  • Der SuB hat eine Höhe von 120 Büchern. 


Meine 10 Highlights der Highlights
Böse von Bentley Little
Die Arena von Stephen King
Milchsblut von Clara Weiss
Passagier 23 von Sebastian Fitzek
Je süßer das Leben von Darien Gee
Der Zementgarten von Ian McEwan
Am Boden von Lucie Flebbe
Eisige Schwestern von S.K.Tremayne
Illuminati von Dan Brown
Geisterfjord von Yrsa Sigurðardóttir

Schriftsteller-Entdeckungen
Bentley Little
Sharon Bolton
Dan Brown
S.K.Tremayne

Ein Gesamteindruck?
Irgendwie empfand ich 2016 als ein eher herbes Lesejahr. Es lief nicht so richtig und wenn mich auch einige Bücher fesseln konnten, hatte ich doch so meine Probleme mich auf die Bücher einzulassen. Ich habe mich wohl selbst zu sehr unter Druck gesetzt.

Pläne für 2017?
Das neue Jahr steht ganz im Zeichen des SuBs, der soll ja reduziert werden. Außerdem fände ich es schön, wenn ich wieder mindestens 100 Bücher lese. Ansonsten möchte ich mich ganz auf die Bücher einlassen und mir sonst keine Pflichten auferlegen. Außerdem will ich mich an englischer Lektüre versuchen, dass hab ich bisher immer vermieden, da mein Englisch eher durchwachsen ist. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Und wie war dein Lesejahr?

Kommentare:

  1. 134? Das ist wirklich viel! Ich merke, dass ich nach einem Buch immer etwas erschöpft bin, deswegen möchte ich mehr kleine E-Books lesen und dem Leser bei seiner Entscheidung helfen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt! WElches Buch hast du abgebrochen und warum?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe letztes Jahr sogar noch mehr gelesen. Aber dieses Jahr liefs wie gesagt nicht so. Erschöpft bin ich nicht unbedingt, meist greife ich direkt zum nächsten Buch.
      Aber die Idee find ich gut, auch wenn ich kein Freund von den E-Books bin und mich mit E-Book-Readern nicht anfreunden kann.
      Abgebrochen habe ich 'Die Frau in Schwarz' von Susan Hill; eine Geschichte, die sogar mit Daniel Radcliffe verfilmt wurde. Leider hat mir die Erzählweise nicht zugesagt.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!