Montag, 9. Januar 2017

Montagsfrage 71

Eine wöchentliche Aktion von Buchfresserchen

Juchuuu - die Montagsfragen sind endlich wieder da. Eigentlich wollte ich heute zum Arbeitsamt und Bewerbungsfotos machen, aber... ich bin schon seit Samstag mit immermal wieder Fieber und saumäßigem Halsweh - bäh.

Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?

Um genau zu sein -  nein, zumindest nicht bewusst.
Aber, ich habe es mir für 2017 ganz bewusst vorgenommen, denn ich möchte 2017 ganz dem SuB (oder in meinem Fall eher RuB) widmen, da tummeln sich schon ein paar langjährige SuB-Leichen und denen möchte ich endlich eine Chance geben. Desweiteren platzt mein RuB aus allen Nähten (meine Gelesen-Regale zwar auch) und es wird dort wie wild gestapelt. 
Bis jetzt hat das mit dem nichts kaufen noch nicht so funktioniert, weil ich anfang des Jahres erst mal 'Phantastic Beasts and Where to find them' sowie 'Harry Potter and the Philosopher's Stone' und 'Harry Potter and the Chamber of Secrets' von J.K. Rowling bestellt und teilweise schon erhalten habe. 
Das ist aber meinem zweiten Vorsatz geschuldet, denn ich möchte unbedingt mehr englischsprachige Bücher lesen. Und ich denke, ein Drehbuch sowie eine mir bereits bekannte Reihe, machen mir den Einstieg da doch etwas einfacher (zumal ja Harry Potter in der Hinsicht auch empfohlen wird). Denn ich habe zwar Englischsprachige Bücher auf dem SuB (zwei oder drei), aber die sind mir noch ein bisschen zu schwer. 
Wenn auch vielleicht der Rest der Harry Potter-Reihe hier auf Englisch einziehen wird, hab ich trotz langer Wunschliste erstmal keine weiteren Bücher auf dem absoluten 'Muss-ich-haben-Radar'. Erstmal. 

Und du so??

Kommentare:

  1. Huhu,

    okay, das kann ich verstehen. Ich hab ja nicht so einen großen Sub, aber wenn man den hat kann ich durchaus verstehen, dass man den erstmal abarbeiten will. Dann wünsch ich dir viel Glück dabei.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Vielen Dank, Corly.
      Ja, der SuB muss dringend bearbeitet werden.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
  2. So eine Buchkaufpause macht eigentlich nur Sinn für Leute, die Bücher kaufen, weil sie gerne Bücher kaufen und nicht, weil sie schon lange auf das Buch warten und es unbedingt lesen wollen und werden.
    Wenn ich nach der Pause hingehe und mir die Bücher dann eben später kaufe, dann bringt die Zurückhaltung gar nichts. So wie mir, deshalb lasse ich das auch sein.
    Man vermeidet nur "sinnlose" Buchkäufe, die dann auf dem SUB landen, ewig dort warten müssen und einen sowieso nicht so wahnsinnig stark reizen. Dafür bringt es aber schon was, wenn man durchhält.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Tja - ich bin so eine, die Bücher kauft, um der Bücher willen. Manchmal stößt man ja auf unbekannte Bücher, die bereits erschienen sind und die man lesen will. Nicht auf jedes Buch, dass man kauft, wartet man auch, oder?
      Es geht ja auch nicht darum, gar keine Bücher mehr zu kaufen, sondernmir persönlich geht es vor allem darum, den langjährigen SuB-Mitgliedern endlich die Möglichkeit zu verschaffen ins 'Gelesen'-Regal zu übersiedlen.
      Sinnlos würde ich meine Buchkäufe nicht bezeichnen, ich möchte sie ja alle lesen und das werde ich auch. Ich habe bisher einmal meinen SuB sortiert und dabei sind zwei Bücher rausgeflogen (die wurden mir aber geschenkt)...
      Naja, ich schau jetzt mal, was das Jahr so bringt.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
  3. Hey Linda,

    Glückwunsch zur Entscheidung, mehr englische Bücher zu lesen! Ich unterstütze das voll und ganz. HP ist da echt ein guter Einstieg, besonders, da du die Bücher schon kennst. :)
    Das Problem mit dem Platzmangel kann ich nachvollziehen, auch wenn ich das anders handhabe. Ich kaufe dann nicht weniger Bücher - ich kaufe ein neues Regal. :D

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Ja, finde ich auch eine gute Entscheidung. Es ist ja nicht so, dass ich keine englischen Blogs oder sowas lesen würde, aber es ist doch etwas anderes, ein ganzes Buch in einer Fremdsprache zu lesen.

      Hahaha - dass ist eine gute Methode. Und wenn das mit den Regalen nicht mehr klappt, eine größere Wohnung/ ein größeres Haus?

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
  4. Huhu Linda,

    ich habe mir für dieses Jahr auch vorgenommen, einiges vom SuB zu lesen. Aber ich weiß, dass auch einige neue Bücher bei mir einziehen werden. ;)
    Finde ich toll, dass du mehr englischsprachige Bücher lesen möchtest. Ich traue mich da noch nicht wirklich ran, aber wenn, dann würde ich auch mit "Harry Potter" beginnen. :)

    Ich wünsche dir ein schönes neues Lesejahr!
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Ich lese gerade das Drehbuch zu 'Phantastic Beasts and Where to find them' auf englisch und ich muss sagen, es klappt sehr gut. Sicherlich gibt es einzelne Passagen oder Wörter, die ich nicht so recht verstehe, aber manches ergibt sich aus dem Kontext und manches schlag bei der Übersetzer-App nach. Das funktioniert sehr gut und ist längst nicht so viel, wie ich erwartet habe. Vielleicht hilft mir auch, dass ich den Film schon gesehen habe.
      Danach mach ich mich an Harry Potter Band 1 auf englisch, ich schätze mal, der wird etwas schwerer.

      Dankeschön, dir auch!

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
  5. Früher, also zu Studienzeiten, habe ich sehr viele englischsprachige Bücher gelesen. Ich weiß gar nicht, wann ich davon abgekommen bin. Das Vorhaben, mal wieder etwas in englisch zu lesen, besteht schon seit längerer Zeit. Tatsächlich sollte auch noch ein Buch von Neil Gaiman in meinem SuB schlummern. Vielleicht wäre das ja auch mal ein Vorhaben: Dem Kauf neuer Bücher solange entsagen, bis endlich mal wieder ein Buch in Englisch gelesen wurde. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fremdsprachen und ich waren noch nie best friends. Aber je häufiger ich mich auf englischsprachigen Blogs tummelte und hin und wieder auf Filme in der Originalsprache gehört habe und zu guter Letzt mir selbst auf dem Jakobsweg unter Beweis gestellt, dass mein Englisch doch nicht so schlecht ist, kam der Wunsch auf, Bücher auch hin und wieder auf Englisch zu lesen.

      Das ist auf jeden Fall ein sinnvoller Vorsatz. Ich glaube, so kann man Kaufverzichtungen auf jeden Fall viel besser überstehen, als komplett zu verzichten.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
  6. Ich wünsch dir viel Erfolg! Ich möchte endlich eine englische Jugenbuch-Reihe lesen, die sogar ein tolles Cover hat. Aber ich habe mich noch nich überwunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach anfangen - meistens hat man gar nicht auf dem Radar, dass das eigene Englisch eigentlich nicht so schlecht ist. Gut, beim Reden würde ich vermutlich ziemlich radebrechen, aber was das Lesen angeht, ist mein Englisch ziemlich solide. Und manches ergibt sich aus dem Zusammenhang. Und dann gibts ja zu guter Letzt immer noch Onkel Gogle, der einem beim Übersetzen hilft.

      Was für eine Reihe ist das?

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!