Sonntag, 5. Februar 2017

momentaufnahme // 36



Ich weiß, letzte Woche sah das schon so ähnlich aus. Aber die Szenarien am Himmel sind so toll!

Was hat mich diese Woche glücklich gemacht?
Noch ein Anruf zu einem Vorstellungsgespräch und dem ein sehr positives Vorstellungsgespräch folgte,
Vorfreude auf die bevorstehenden Narrentreffen und die bevorstehende Fasnet. Die Proben dafür laufen!
Dass das Probearbeiten von gestern auf heute so problemlos geklappt hat und die Pflegekraft, mit der ich gearbeitet habe, so nett und ehrlich war. Und mich schon ein bisschen entscheiden konnte.

Was hat mich diese Woche beschäftigt?
Die Tage vor den Vorstellungsgesprächen...
Und dann die Nervosität vor den Probearbeitstagen - ich hasse Nervosität.
Dass das die erste Einrichtung beim Probearbeiten leider eher weniger überzeugend war.

Der allerbeste Moment der Woche?
Erneutes völlig entspanntes Hundesitting am Montag - genauer der hier:

Kommentare:

  1. Hallo Linda,
    ich muss zugeben, dass ich für eine Sekunde verwirrt war. Ich dachte mir so: Hmmm.... das war doch letztes Mal noch ein anderes Bild vom Hundesitting. Dabei ist es schon der nächste Artikel :o)
    Der "Kleine" ist so süß, wie er da schläft <3

    Ich kann sehr gut verstehen, dass du die Aufregung vor dem Probearbeiten nicht so gemocht hast. Ich mag dieses Gefühl von Lampenfieber auch nicht. Allerdings ist es auch schön im Nachhinein festzustellen, dass man die Situation trotzdem irgendwie bewältigt hat. Das stärkt einen ja auch ein wenig. Findest du nicht?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu
      - ja, ich geb zu, ich habe mir überlegt, ob ich wirklich nochmal fast das gleiche posten kann, aber...
      Es ist übrigens eine Sie, ein Hundemädchen namens Csilla ;)

      Ja, das stimmt, da geb ich dir Recht! Ich bin auch wirklich froh, dass es insgesamt gut gelaufen ist, auch wenn ich mich wahrscheinlich gegen das Heim entscheide.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen
    2. Hallo Linda,
      wichtig ist es ja, dass du dich bei deiner Arbeit wohlfühlst. So ein Probearbeiten gibt dem Arbeitgeber, wie auch dem Bewerber ja gleichermaßen die Möglichkeit einander kennenzulernen und zu schauen, ob der Beruf etwas für einen ist.
      Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass du in dieser Hinsicht etwas findest, was zu dir passt und wo du gerne deine Arbeitszeit verbringen magst.

      Och, ich finde Csilla << :o))) süß. Ich finde sie hat es verdient auch öfters mal in den Momentaufnahmen aufzutauchen :o))))

      Ganz liebe Grüße
      Tanja

      Löschen
    3. Huhu!
      Ja, das stimmt total. Gestern hab ich einen Probetag bei einer anderen Einrichtung gehabt und da war es echt super. Ich glaube, die sind auch sehr begeistert von mir ;)
      Danke dir - hat gewirkt!

      Ja, eigentlich schon ;) Ansonsten kannst du auch auf Instrgram schauen, da taucht sie öfters auf.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!