Freitag, 17. Februar 2017

The-Book-Blogger-TAG

Bei Lea von Liberiarium hab ich diesen Tag entdeckt.

1. Welches Buch liegt gerade auf deinem Nachttisch?
Arnaldur Indriðason mit 'Tödliche Intrigen', davon ist noch etwa die Hälfte übrig. Vielleicht vernichte ich das noch heute.

2. Auf welche Neuerscheinung freust du dich dieses Jahr am meisten?
Hmmmm - also ganz ehrlich? Ich hab gar nicht so auf dem Schirm, wer alles etwas veröffentlicht, aber ich freu mich vor allem auf die Neuveröffentlichung aus dem November/ Dezember 2016, die ich alle im Lauf des Jahres 2017 lesen möchte - der neue Kluftinger von Klüpfl und Kobr, Smoky Barrett von McFadyen, DNA von Yrsa Sigurðardóttir, Er liebt sie nicht von Sharon Bolton etc. etc.
Und ich hoffe, dass Walter Moers endlich mal in die Gänge kommt...

3. Was ist das traurigste Buch, das du jemals gelesen hast?
Harry Potter brachte mich mit dem fünften und mit dem letzten Band zum Heulen.
Es gab natürlich auch andere, aber ich tu mich gerade ein bisschen schwer, diese Frage zu beantworten.

4. Welches Buch hat dein Leben besonders geprägt?
Es ist nicht direkt die Geschichte an und für sich, aber der Schreibstil und all das... hat mich an 'Ludvig meine Liebe' von Katarina von Bredow so fasziniert, dass dies mein Lieblingsbuch ist und mich sehr geprägt hat. Katarina von Bredow hat diese Art zu schreiben, dass ich mich bei ihr aufgehoben und verstanden fühle. Auch sehr gerne mag ich 'Kratzspuren' von dieser Autorin.

5. Wonach sortierst du deine Bücher und wo stapelst du sie?
Die Guten ins Töpfchen und die Schlechten ins Kröpfchen ;)
Nein - im Moment hab ich sie mal nach Alphabet sortiert (soweit das zumindest in meinem Bücherregal möglich war). Die, die nicht ins Regal passen, werden obenauf gestapelt.
Die Bücher, die mir nicht gefallen haben, müssen in der Regel wieder gehen.
Mein SuB lagert in einem anderen Regal. 


6. Was ist das lustigste Buch, das du bisher gelesen hast?
Die Bücher von Klüpfel und Kobr um Kommissar Kluftinger schaffen es, mich immer wieder laut heraus lachen zu lassen.

7. An welchen Orten liest du überhaupt?
Zur Zeit am liebsten im Bett, auf dem Sofa oder in der Badewanne.

8. Was ist das spannendste was dir im Bezug zu Büchern bisher passiert ist?
Außer all den tollen Geschichten, die einen immer wieder überraschen?
Interessante Gespräche mit interessanten Menschen, wenn man zufällig über das gleiche Buch stolpert etc.


9. Welches Kinderbuch ist dir besonders in Erinnerung geblieben und warum?
Die Bücher um Enid Blyton hab ich geliebt und die sind mir auch recht gut in Erinnerung geblieben. Toll fand ich auch die Geschichten um Bummi und das Buch 'Kleine Hexe Paprika'. 


10. Wer ist deine Lieblingsautorin / dein Lieblingsautor?
Ich habe einige Lieblingsautoren, schwierig sich da nur auf eine/ einen zu beschränken.
Agatha Christie pendelt sich aber so ziemlich an erster Stelle ein.


11. Wo kaufst du deine Bücher?
In der Regel auf dem Flohmarkt, auch auf Online-Flohmärkten. Hin und wieder kauf ich auch Neuware beim Buchhändler in der Stadt.

12. Was ist das gruseligste oder spannendste Buch, das du bisher gelesen hast?
Also, Albträume hatte ich bei Troll von Stefan Spjut, obwohl ich es im Endeffekt nicht so gut fand. Als Gruselig empfinde ich immer die Bücher von Stephen King - saugut fand ich auch 'Böse' von Bentley Little.

13. Welche Buchticks hast du?
-> Mein Buch liegt eigentlich nicht auf dem Nachttisch, sondern neben meinem Kopfkissen auf dem Bett.
-> Bücher, die ich lese, möchte ich auch besitzen - ausleihen für mich ist also auch nicht drin.
-> Ich versuche auch während unliebsamen Hausarbeiten zu lesen, z.B. beim Staubsaugen (da funktionierts sogar recht gut).
-> Du möchtest mich in ein Gespräch verwickeln und weißt nicht wie? Dann sprich mit mir über Bücher, da finde ich kein Ende.
-> Ich.... muss... kaufen.... muss... Bücher.... kaufen.... alle Bücher....

14. Welches Buch ist das günstigste und welches das teuerste in deinem Regal?
Das teuerste Buch wird eines von den Bildbänden sein, die kosteten so um die 30-50€,
das günstigste Buch ist eines vom Flohmarkt für ein paar Cent.

15. Welches Buch hat dich am meisten enttäuscht?
Ganz aktuell ist z.B. 'Welche Farbe hat die Angst?' von Barbara Rose; sehr enttäuscht war ich aber auch von 'Das unvollendete Leben der Addison Stone' von Adele Griffin und auch von 'Der Hof' von Simon Beckett.

Kommentare:

  1. Hallo Linda,
    als ich mein Bücherzimmer eingerichtet habe, habe ich auch kurzzeitig darüber nachgedacht, wie ich die Bücher in die Regale einordnen soll. Ob es ein System geben wird. Der Gedanke war aber nur von kurzer Dauer. Ich habe schon ein klein wenig genretechnisch sortiert, Bücher vom selben Autor stehen auch noch beieinander und dann vielleicht noch ein wenig nach Hardcover und Taschenbuch aber ansonsten herrscht da keine wirkliche Ordnung. ;o)

    Deine "Ticks" finde ich interessant. Ich glaube ich würde doch bei einem Buch im Bett öfters mal rüberrollen. Passiert dir das so gar nicht? Beim Staubsaugen zu lesen ist auf jeden Fall ein Talent. Stößt du da nicht öfters mit dem Sauger irgendwo an oder lässt Stellen aus?

    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja :)
      Ja, das ist immer so eine Sache mit dem Sortieren. Hätte ich ein Regal, wo ich die Bücher einreihig stellen könnte, dann würde ich definitiv nach Alphabet sortieren. Jetzt ist es mehr so semialphabetisch. Naja... Luxussorgen.

      Eigentlich klappt das sehr gut. Mit dem Kopf bleib ich ja auf dem Kopfkissen und mein Bett ist recht breit. Sonst würde das nicht so funktionieren.
      Und das Staubsaugen... naja. Blöde Marotte, aber funktioniert ;)

      Dankeschön, dir auch.
      Liebe Grüße zurück,
      Linda

      Löschen
    2. Huhu Linda,

      hm... würdest du dann nach Autorennamen sortieren? Dann hat man es zwar leichter seine Bücher zu finden. Aber irgendwie vermischt sich dann ja auch das Genre. Oder würdest du nach Autorennamen UND Genre einsortieren?

      Schwierig. Auch wenn es Luxussorgen sind, so ist es trotzdem ein sehr interessantes Diskussionsthema ;o)

      Ich finde die Marotten süß. Dein Talent zum Lesen und Staubsaugen bewundere ich. Dadurch hast du natürlich noch viel mehr Zeit zum Lesen. Ich habe mal versucht zu Bügeln und gleichzeitig ein Buch zu lesen. Da konnte ich mich aber nicht so gut konzentrieren. Seitdem schaue ich beim Bügeln immer Buchbloggervideos. Zum Frühstück höre ich Literaturpodcasts. Schaust du auch Videos oder hörst du Podcasts?

      Ganz liebe Grüße
      Tanja :o)

      Löschen
    3. Huhu Tanja,
      also ich habe nach Autorennamen sortiert. Nach Genre ist mir jetzt nicht so wichtig, weil es bei mir nicht so viele verschiedene gibt. Außerdem finde ich persönlich es übersichtlicher (gerade wenn man wirklich viele Bücher hat), wenn es von A-Z geht und nicht zusätzlich noch nach Genre. Aber das kann man ja halten, wie man will. Besser wie nach Farben find ich das auf jeden Fall.
      Ich hatte auch schon mal die sehr guten Bücher oben und die restlichen Bücher absteigend in die unteren Regale sortiert. Das war ein Chaos...

      Wohl war ;)

      Danke <3 Ach, soviel mehr Zeit ist das gar nicht - darum ist es mir auch nicht so. Aber es versüßt ir das lästige Staubsaugen, denn wenn es eine Hausarbeit gibt, die ich überhaupt nicht mag, dann ist es Staubsaugen (obwohl es, seit ich den neuen Staubsauger habe, etwas besser ist).

      So Hörsachen mag ich nicht so - Musik ja, gesprochenes eher Nein. Ich habe gerne ein Gesicht dazu, weil es für mich einfacher zu verstehen ist. Das hängt mit meiner Schwerhörigkeit zusammen. Deswegen mag ich auch keine Radiosendungen, keine Hörbücher etc. - ist mir zuviel Arbeit mich darauf zu konzentrieren.

      Liebe Grüße,
      Linda

      Löschen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!