Mittwoch, 1. März 2017

Montagsfrage 78

Eine wöchentliche Aktion von Buchfresserchen

Huhu - dezent verspätet kommt hier meine Antwort zur Montagsfrage. Die Fasnet ist rum, ich bin wieder ansprechbar und ab Freitag gehts los mit der Arbeit. Aber jetzt:

Gibt es ein Buch, das dich positiv überrascht hat, von dem du es nie erwartet hättest?

Solche Bücher gibt es doch immer wieder - aber ein paar gibt es dann doch:

J.R.R. Tolkien - Der Hobbit
 Vorbei ist es mit dem beschaulichen Leben von Bilbo Beutlin, seit er sich auf ein Abenteuer eingelassen hat, das Hobbitvorstellungen bei Weitem übersteigt. Nicht nur, dass er sich auf eine Reise von der Dauer eines Jahres begibt, die ihn quer durch Mittelerde führen wird, er lässt sich auch vom Zwergenkönig als Meisterdieb unter Vertrag nehmen und verpflichtet sich, den Zwergen bei der Rückgewinnung ihres geraubten Schatzes zu helfen. Auf seiner abenteuerlichen Reise gelangt Bilbo in den Besitz des Ringes, den er später an seinen Neffen Frodo weitergibt – die Grundlage für die legendäre Trilogie um den »Einen Ring«.
Finde ich noch besser, als die Triologie 'Der Herr der Ringe'. 

Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
 Der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz erbt ein makelloses Manuskript, dessen Geheimnis er ergründen möchte. Die Spur weist nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher … Walter Moers entführt uns in das Zauberreich der Literatur, wo Bücher nicht nur spannend oder komisch sind, sondern auch in den Wahnsinn treiben oder sogar töten können. Nur wer bereit ist, derartige Risiken in Kauf zu nehmen, möge dem Autor folgen. Allen anderen wünschen wir ein gesundes, aber todlangweiliges Leben!
Der Beginn für meine große Zamonien-Liebe. 

Preston und Child - Relic - Museum der Angst
Im Museum of Natural History in New York findet man zwei grausam zugerichtete Leichen. Da man kurz vor der Eröffnung einer Ausstellung steht, will die Museumsleitung nicht viel Aufhebens um die beiden Toten machen. Doch dann werden weitere verstümmelte Leichen entdeckt, die immer von einem seltsamen Gestank begleitet werden.
Das ich Preston und Child nicht schon früher auf dem Schirm hatte, versteh ich immer noch nicht....

Sicher gibt es noch mehr Bücher, aber das sind die, die mir spontan eingefallen sind!

Und du so?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!