Donnerstag, 4. Mai 2017

Gelesen im A p r i l !

Lieber Leser,
jetzt ist der Mai schon wieder da und es gilt, einen Blick auf den April zurück zu werfen.
Ich bin ganz zufrieden mit meinem Lesemonat

Im April habe ich gelesen:
  1. Andreas Steinhöfel - Die Mitte der Welt
  2. Steinar Bragi - Hochland
  3. Preston & Child - Mission
  4. Martin Walker - Provokateure
  5. Ralf Kramp - Tief unterm Laub
  6. Morton Rhue - Über uns Stille
  7. S.L. Grey - Underground
  8. Katarina von Bredow - Er ist der Freund meiner Freundin
  9. Torkil Damhaug - Die Bärenkralle





 
Was ich noch dazu sagen möchte:
  • Ich hab mich an das vielgerühmte Werk von Andreas Steinhöfel gemacht - 'Die Mitte der Welt'. Nun, um ehrlich zu sein - die Handlung hab ich im Wesentlich bereits vergessen, aber in Erinnerung geblieben ist mir die Erzählweise, verbunden mit der starken Kraft Steinhöfels Szenerien entstehen zu lassen. Seine Sprache ist mir sehr bildhaft in Erinnerung geblieben, vielmehr als das, was da eigentlich als Handlung deklariert war. 
  • 'Hochland' von Bragi Steinar hätte so gut werden können - warums leider nicht gut war, erfährst du hier.
  •  Desweiteren hab ich 'Mission' von Preston & Child gelesen, ganz solide und unterhaltsam wars, aber ich bin spannenderes gewohnt von dem Autoren-Duo.
  • Von Martin Walker hab ich 'Provokateure' gelesen - auch wenn die Stimmen im Netz eher zwiegespalten sind, fand ichs für mich doch recht unterhaltsam (wenn auch etwas weit hergeholt). 
  • Ich hab außerdem zu 'Tief unterm Laub' von Ralf Kramp gegriffen, was ich bereits vor einiger Zeit schon begonnen und dann doch wieder weggelegt habe. Das Buch war recht solide, aber nicht das große Highlight. 
  • Morton Rhue mit 'Über uns Stille' hab ich recht rasch gelesen und es hat sich mir, trotz der einfachen Geschichte, regelrecht eingebrannt. Vielleicht folgt noch eine Lese-Empfehlung.
  • 'Underground' von S.L. Grey war definitiv mein Monatshighlight - es war spannend und hat mir sehr gut gefallen, ich denke, hier folgt noch eine Lese-Empfehlung.
  • Außerdem hab ich 'Er ist der Freund meiner Freundin' von Katarina von Bredow gerereadet, einfach, weil ich das Bedürfnis danach hatte. 
  • Und zu guter letzt las ich 'Die Bärenkralle' von Torkil Damhaug, dass mich allerdings eher zwiespältig zurückgelassen hat. Da wäre definitiv mehr drin gewesen.


Highlights waren:
Morton Rhue - Über uns Stille
S.L. Grey - Underground
Katarina von Bredow - Er ist der Freund meiner Freundin

Und wie war dein Lese-Monat April?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich danke dir von Herzen für deine Nachricht!
Ich versuche stets deinen Kommentar zu beantworten und einen Gegenbesuch zu starten.
Verzeih, wenn es gelegentlich ein wenig dauert!